D-Tax Kategorisierung

Der deutsche Marktführer für Wertpapierstammdaten WM Datenservice ("WM") bietet eine Vielzahl von Stammdatenfeldern, die für eine steuerliche Wertpapierkategorisierung relevant sind, an.

Das Modul D-Tax KategorisierungTM ermöglicht es dem Benutzer auf Basis von WM Stammdaten den steuerlich relevanten Typ ("tax category") für jedes einzelne Wertpapier, abgestimmt auf die Anforderungen der diversen Applikationen, zu identifizieren. 

D-Tax KategorisierungTM basiert auf komplexen Kombinationen ("rule-sets") von verschiedenen Wertpapierstammdatenfeldern und Feldwerten zur Ermittlung der jeweiligen "tax category“. Hierzu werden derzeit ca. 50 WM Felder für die Kategorisierung verwendet.

Zusätzlich zur reinen Kategorisierung beinhaltet D-Tax KategorisierungTM auch eine Vielzahl von Validierungsprozessen, um eine falsche Kategorisierung aufgrund von unvollständigen oder inkonsistenten Stammdaten zu vermeiden. 

D-Tax KategorisierungTM beinhaltet aktuell mehr als 150 interne "tax categories“, diese können auf jedes Zielsystem nach den individuellen Bedürfnissen „gemappt“ werden.

Der Detaillierungsgrad der Steuerkategorisierung wird hauptsächlich von den folgenden Kriterien beeinflusst:

  • "Onshore" oder "offshore banking business"
  • Gestaltung der Backoffice-Prozesse
  • Anforderungen des Kernbanksystems / Struktur der IT-Plattform

Die Regelsets werden laufend aktualisiert um Änderungen, sowohl in den rechtlichen Rahmenbedingungen als auch im Universum der WM Stammdaten abzubilden (normalerweise drei feste WM Datenrelease    p. a. plus mehrere ad-hoc Datenänderungen).

Neben der Steuerkategorisierung für deutsche nationale Steuerzwecke bietet D-Tax KategorisierungTM des Weiteren auch "rule-sets" für die Erfüllung der internationalen Steuerreportingbedürfnisse einer deutschen on-shore Bank in Bezug auf folgende Steuerregime an:

  • EU Zinsbesteuerung (EUSD) / Zinsinformationsverordnung (ZIV)
  • US QI ("primary status")

Die Steuerkategorisierung mittels D-Tax KategorisierungTM kann auch für  andere Steuerregime erweitert werden. Hierzu werden gegebenenfalls zusätzliche "rule-sets" (basierend auf den Wertpapierstammdaten der entsprechenden nationalen Anbieter), z. B. für

  • Italien (Master Anagrafico)
  • Schweiz (SIX)
  • Luxemburg (SIX)
  • Österreich (OeKB)

entwickelt.